Blaufränkisch Reserve 2006

Blaufränkisch Reserve 2006

Weinwisser, René gabriel (CH)

18

Punkte
(von 20)

Falstaff

93

Punkte

A la carte

93

Punkte
3. Platz Blaufränkisch Grand Cru Verkostung

Falstaff

93

Punkte

Gault Millau

16

Punkte

Vinaria

16,6

Punkte

Mehr Weine

Beschreibung

Purpur mit dunklem Kirschrand, dichte Schlierenbildung. Betörendes Aromenspektrum nach schwarzen Herzkirschen, gekühltes Hollerkoch, Schokoraspel, Eichenlohe, Brombeeren von der Sonnenseite, Zedernhain, Schlehdornnote, Wacholder erahnbar. Trocken, kräftig formatiert, mit stoffig-geschmeidigen Tanninen, die wirken, als wären sie in Kirschschoko getunkt. Markant und einladend. Diese Muskeln sind in einem langen 2006er Herbst austrainiert worden. Animierende Fruchtsüße, dabei stets von Ruster Mineralik getragen, mit Feuer verbrämt. Lang im Abgang mit viel versprechendem Potenzial.

Begleitung

Zum Gansl in jeglicher Form (geräucherte Gänsebrust, Ganslsalami, Ganslbraten), Kalbshaxe im Thymiansaftl, Wildschweinschnitzerl in der Pfefferkruste, Manchego mit Olivenöl und Nussbrot. Begleiter in entscheidenden Konzeptionsphasen – abends und bis zum Morgen...

Bereitung

Handernte in Kleinkisten Ende September 2006 aus den Rieden Plachen (Lössbraunerde) und Pandkräften (tiefgründiger Löss auf lehmigem Kalkuntergrund).

Rebeln, Maischegärung im geschlossenen Stahltank bei ca. 31°C über 14 Tage, anschließend fünf weitere Tage Standzeit, schonendes Abpressen, BSA und Lagerung in 300l-Eichefässern (ca. 60% neu). Marriage und finale Lagerung im großen Holz.

Sortenspiegel 60 % Blaufränkisch, 40 % Cabernet Sauvignon
Serviertemperatur 16–17°C, profitiert sicher vom volumigen Glas
Abfüllung Mai 2008
Alkohol 13,5 Vol.%
Säure 4,8 g/l
Restzucker trocken
Formate 0,75l bis 6l

Mehr Weine