Trie Syrah 2018

Trie Syrah 2018

Mehr Weine

Beschreibung

Rubin mit kirschrotem Rand, mittlere Schlierenbildung, Duft nach roten und blauen Blumen, Beerenconfit, einladende Nase, etwas Weichselkompott, Salbei- und Lakritzhauch, schokolierte Heidelbeeren angedeutet. Trocken, durchwegs eingängiges Tannin mit geschmeidigem Körper, am Gaumen kommt auch stärker die dunkle Olive und Garrigue, findet völlig Auslangen ohne Neuholz, hoch zugängliche Grundqualität.

Begleitung

Das Kaninchen und mitgeschmorte Paradeiser und schwarze Oliven, Salbei-/ Kalbsinvoltini mit Zellerpüree, stark gewoktes Gemüse mit Sojasauce und vielleicht ein gepökeltes Züngerl, zum klassischen Wildbeuschl – feinst geschnitten versteht sich, Amatriciana, Parmigiana und Teriyaki vom Japaner, Röstbrot mit Tapenade, feinwürziger Begleiter zum zünftigen Bauernschnapsen, oder wenn an der Budel ein paar Neuigkeiten verbogen werden...

Bereitung

Geerntet bis Ende September 2018 per Hand aus mehreren Syrahparzellen.
Rebeln, geschlossene Maischegärung im Stahltank mit Übersprühen des Maischehutes über 10 Tage mit weiteren drei Tagen Standzeit. Sanftes Abpressen, BSA im Tank, danach Lagerung im großen, gebrauchten Eichenfass (3.000 l).

Serviertemperatur 14–16 °C
Abfüllung 5. März 2020
Alkohol 13,5 Vol.% Alkohol
Säure 5,2 g/l Säure
Restzucker trocken
Formate 0,75 l

Mehr Weine