Gelber Muskateller 2021

Gelber Muskateller 2021

Mehr Weine

EUR 11,00 — 0,75 l

Beschreibung

Brilliantes Strohgelb. Anregend, feinblumig. Duftig – eine dezente Komposition: Gelber Pfirsich, Muskatnuss, Mandarinen, frische Muskatellertrauben, Zitruskandis, ätherisch, einladend. Fruchtige Aussichten – ein Bukett im Sinne des Wortes! Schon länger nicht so knackig-„muskatellerig“ gewesen! 
Trocken, mit der passenden Säure, ziseliert. Eine finessenreiche Eleganz und seidige Textur, feine Muskatwürze. Weiße Blumen und ein subtiles Finish mit Hollerblütenecho dazu etwas Anis und Fenchelsamen, trocken und anregend. Ein 
Genießer-Muskateller von den Silikatböden in Rust – Jahr für Jahr – unverwechselbar mit seiner leichten Lemonennote. Und das weiß man hierorts schon seit Jahrhunderten!

Begleitung

Saiblingtatar mit Yuzumayo, Penne-Rucola-Salat mit gerösteten Macademianüssen. Stangensellerie und Fenchel – roh mariniert und gedämpft, Käseblätterteig mit Lemonenmayo, Sprossensalat mit Koriander, frittierte Pizza mit Topfen, Karfiol und Kapern, Roscoff-Zwiebel-Tarte-Tatin mit Vogerlsalat und Schafkäse, Zitronenperlhuhn. Als anregender Schluck vor dem Ostbahnkurti Privatkonzert. Spendet Erleichterung in längeren Hitzeperioden. Wunderbar zu kombinieren mit feiner Kräuterküche, mit geschmorten Lorbeerparadeisern, Ziegenkäse-Terrinen, leichten Salaten, Fenchelknabbergebäck. Und, einmal ganz ehrlich: Wer würde einen solchen Muskateller-Spritzer von der Tischkante stoßen? Harmonischer Fruchtschmeichler mit Suchtpotential. 

Bereitung

Geerntet ab 10. September 2021

Rebeln, Mostklärung, gekühlte Gärung im Stahltank bei ca. 18 °C über 3 Wochen.

Serviertemperatur 7-9 °C
Abfüllung Dezember 2021
Alkohol 11,5 Vol. %
Säure 6,6 g/l
Restzucker trocken
Formate 0,75 l

Mehr Weine