Ruster Ausbruch Cuvée 2020

Ruster Ausbruch Cuvée 2020

A la Carte Guide 2022

95

Punkte

FALSTAFF Wein Guide 2021/22

94

Punkte

Mehr Weine

Beschreibung

Auf der Suche nach anderen Jahrgängen? Zur Hauptseite Ruster Ausbruch

Herrlich strahlendes, helles Goldgelb, große Schlierenkaskaden im Glas, intensive Pfirsichkompottnote, feinster Blütenhonig, dahinter ein wenig Passionsfrucht, gelber Pfirsich und Kriecherlkompott – einfach delikat. 
Edle Süße mit pikant viriler Säure, weiche Pfirsichhaut, duftiges Fruchtfleisch, Steinobstnuancen, durchgehend saftig. Wie edles Geschmeide, feinst strukturiert, lebendig, auch ein wenig ernst, Ruster Mineralik und der ortslatente Zitruston schwingen mit, kann toll reifen, muss aber nicht unbedingt…. Kaum überbietbares Preis-Leistungsverhältnis. Herzblut kann auch goldig-transparent sein!
 

Begleitung

Palatschinke mit Marillenröster und Vanilleeis, saftiger Kuchen mit Krokant von der roten Donauwalnuss, Graumohnravioli mit Quittenkompott, Gänseleberkonfekt, Dolcelatte mit Kletzenbrot, Birnentarte, Honigsorbet mit geflämmter Zuckermelone, süße Pasta mit Erdbeerröster & Karamell-Mandeln, edle Fruchtpralinen. Für platzgreifendes Schwärmen und zum unvergesslichen Abschluss eines „Dinner for two“. Eiskalt zum temperierten Stilton – ohne Gurkensandwich oder zum Jersey Blue = Schweizer Blauschimmel-Ikone. Von hier weht der Wind! 

Bereitung

Geerntet Mitte November 2020 in zwei Durchgängen, in Kleinkisten per Hand.
Quetschen, 3 Stunden Standzeit in der Tankpresse zur Auslaugung, Pressen, Vergärung und Lagerung im Stahltank.

Sortenspiegel Bouvier, Gelber Muskateller
Serviertemperatur 8-10 °C
Abfüllung März 2021
Alkohol 11,5 Vol.%
Säure 8,7 g/l
Restzucker 205,8 g/l
Formate 100% Schraubverschluss in 0,375 l

Flaschenbild herunterladen

Druckansicht

Weitere Jahrgänge

  • Verfügbar
  • Ausgetrunken

Mehr Weine